Buch

Drei Wege zur Befreiung: James Low gibt in seinem neusten Buch „Freiheit finden“ alte Texte aus den Traditionen des Theravada, Mahayana und Dzogchen heraus und kommentiert diese.

UW122 REZ Cover Freiheit finden Cover front web James LowMit dem Dhammapada, also einer Sammlung von Aussprüchen des Buddha, stellt er einen Text vor, der das Auslöschen von Wünschen und Verlangen in den Mittelpunkt stellt, basierend auf der Erkenntnis der Nicht-Substanzialität aller Dinge – einschließlich des Selbst. Freiheit von allem Verlangen und von dem Glauben an eine solide, unabhängige Existenz führt zum Nirvana, so die Annahme im Theravada-Buddhismus.

Die beiden anderen Texte sind in tibetischer Schrift plus Übersetzung abgedruckt. Im „Rad scharfer Waffen“, einem Text aus dem Geistestraining des Mahayana, wird dargelegt, dass alles Leiden karmisch verursacht ist, also ein Produkt der Taten aus früheren Leben.
Auch der dritte Teil mit Texten aus dem tibetischen Dzogchen ist in tibetischer Schrift mit Übersetzung veröffentlicht. Im Zentrum steht die Aufhebung der Dualität im Gewahrsein der Einheit aller Dinge.

„Freiheit finden“ ist ein Buch, das für fortgeschrittene Praktizierende zu empfehlen und keineswegs einfach zu verstehen ist. Es ist nicht als intellektuelle Lektüre gedacht, sondern dazu, eigene Erfahrungen auf dem buddhistischen Weg auszuwerten.

Rezensent: Willi Reis

James Low
Freiheit finden
Wandel Edition Khordong 2022
314 Seiten
Print: 35,00 €

Weitere Rezensionen finden Sie hier.

Gemeinsam machen wir den Unterschied Unterstutze uns jetzt 1