Buch

Frauen im Buddhismus: Das Buch einer Zen-Nonne, das folgerichtig einen Enso in Pink über blauen Bergen auf dem Buchumschlag zeigt.

UW120 REZ WEISS BuddhismusDas Buch handelt von der Lebensreise der Autorin. Sie bringt aber auch Praxis und kulturelle Beobachtung ein, die sie auf ihrer spirituellen Reise begleiten.
Im Prolog auf Seite 9 zitiert die Autorin Teah Strozer, eine Zen-Priesterin und Freundin: „Ich bin überzeugt, dass wir einen vollständigen Weg für Laienpraktizierende brauchen, die ein ganz normales Leben draußen in der Welt führen.“ Teah Strozer gab Pamela Weiß die Dharma-Übertragung. Nach mehrjähriger Praxis im Kloster Tassajara ging sie, an der Seite eines ebenfalls praktizierenden Ehemannes, so wie von Teah Strozer gewünscht, wieder in die Welt. Mit Leidenschaft, Kreativität und großem Geschick bereitete sie die Buddha-Lehre für Führungskräfte auf und erntete dafür große Anerkennung. Als ihr Ehemann schwer verunglückte, wurde dessen jahrelange Pflege zu ihrer treuen Disziplin.

Auf überzeugende Weise lässt sich die Autorin von der androgynen sumerischen Gottheit „Inanna“ begleiten und inspirieren, die jährlich in die Dunkelheit der Erde hinabsteigt, um sich dort zu begegnen, bevor sie wieder aufsteigt und „den Himmel größer werden lässt“.
Rezensentin: Monika Winkelmann

Pamela Weiss
Ein größerer Himmel – Wie wir das Weibliche im Buddhismus stärken
Buch: O. W. Barth 2022
288 Seiten
Print: 20,56 €; E-Book: 17,99 €

Weitere Rezensionen finden Sie hier.

 

Gemeinsam machen wir den Unterschied Unterstutze uns jetzt 1