Film/Serie

Heiterkeit trotz Krisen: Eine tiefere Freude entsteht nicht einfach so, denn sie ist die Frucht innerer Arbeit – das ist die Quintessenz der Weisheit von Desmond Tutu (1931–2021) und dem Dalai Lama.

UW122 REZ film mission joy web Plakat dalai lamaDer Dokumentarfilm zeigt intensive Gespräche der beiden langjährigen Freunde, die trotz Leid und Krisen ihre Heiterkeit und Zuversicht bewahren konnten. Das Lachen und die Heiterkeit, die die Begegnungen zwischen dem Dalai Lama und Desmond Tutu prägten, sind ansteckend. Unwillkürlich wird man in den Bann zweier Menschen gezogen, die durch viele leidvolle Situationen hindurch ihre Zuversicht und Freude nie verloren haben.

Im Mittelpunkt des Films stehen Gespräche, die sie auf Initiative der Filmemacher 2015 beim Sitz des Dalai Lama in Indien einige Tage lang geführt hatten. Der eine ist Christ, der andere Buddhist – und beide sind sich einig: Glück entsteht, wenn man anderen dient. Beim Dalai Lama klingt es so: „Wenn du ein glückliches Leben führen willst, hilf anderen.“

Scheinbar diametral zur heiteren Gesprächsatmosphäre stehen die von Schwierigkeiten geprägten Lebensgeschichten der beiden Männer, die der Film erzählt und mit Bildern und Archiv-Videoaufnahmen belegt. Auch Weggefährten der beiden Männer kommen zu Wort.

Diese Dokumentation kann man sich zu Gemüte führen, um sich zu stärken, zu orientieren und aufzuheitern.

Rezesentin: Birgit Stratmann

Louie Psihoyos
Mission Joy – Freude und Zuversicht in bewegten Zeiten
Film: mindjazz pictures 2022
85 Minuten
DVD: 17,14 €

Weitere Rezensionen finden Sie hier.

Gemeinsam machen wir den Unterschied Unterstutze uns jetzt 1