Buch

Stephen Batchelor, einer der Vordenker eines westlichen, säkularen Buddhismus, legte 2017 mit „After Buddhism: Rethinking the Dharma for a Secular Age“, deutsch: „Jenseits des Buddhismus: Eine säkulare Vision des Dharma“, ein viel beachtetes und äußerst kontrovers diskutiertes Werk vor.

Buddhismus

Ein Jahr später erschien das Arbeitsbuch zu diesem Titel. Das gibt es jetzt auch in deutscher Sprache.

Zu jedem Kapitel aus „Jenseits des Buddhismus“ werden die zentralen Aussagen zusammengefasst und Fragen zur Vertiefung und weiteren Diskussion angeboten. Im Anschluss an jeden Teil gibt es Leerseiten, die mit „Notizen“ überschrieben sind: Platz für die eigenen Gedanken. Das Buch ist übersichtlich in sechzehn Unterrichtseinheiten gegliedert. Es will sowohl beim Selbststudium als auch bei der Gruppenarbeit unterstützen.

Laut Klappentext war das Ziel, „ein humorvolles und leicht zu lesendes Arbeitsbuch zu schaffen, ohne die Tiefe von Batchelors Erfahrungswissen und Ideen zu beeinträchtigen“. Das ist den drei Autoren ausgezeichnet gelungen. Die Inhalte von Batchelors Werk, die nicht immer locker-flockig zu erfassen sind, werden verständlich aufgearbeitet. Wer sich näher mit Batchelors Version des Buddha-Dharma beschäftigen will, ist hier genau richtig.


Rezensent: Hendrik Hortz

Säkularer Buddhismus – Arbeitsbuch zu „Jenseits des Buddhismus“ von Stephen Batchelor
Winton Higgins, Jim Champion, Ramsey Margolis
Buch: Verlag Mittlerer Weg 2020
187 Seiten
Print 14,90 €, E-Book 11,99 €

Weitere Rezensionen finden Sie hier.

 

Gemeinsam machen wir den Unterschied Unterstutze uns jetzt 1