Buch

Ben ist ein Junge, der sich unsichtbar fühlt. In der Klasse sind die anderen Kinder laut. Bei der Wahl für die Völkerballteams bleibt er als Letzter übrig, zu den Kindergeburtstagen wird er erst gar nicht eingeladen.

UW114 REZ Kinderbuch Der unsichtbare Junge 300dpi Cover HiResBen ist ein Außenseiter. Doch dann kommt Yoshi in die Klasse. Yoshi ist Koreaner. Das finden die anderen Kinder komisch und lachen über ihn. Ben nimmt all seinen Mut zusammen und freundet sich mit Yoshi an. Der Anfang seiner Akzeptanz in der ganzen Kindergruppe.
Die Geschichte berichtet von der Sorge, keine Freunde zu finden und ausgeschlossen zu sein. Das Unsichtbarsein setzt die Illustratorin Patrice Barton durch einen Kniff um. Sie zeichnet Ben zu Anfang der Geschichte skizzenhaft in Schwarz-Weiß. Erst nach und nach gewinnt er in dem Maße Farbe, wie er die Akzeptanz der anderen Kinder erringt. Das ist eine ganz wunderbare Idee.
Am Ende des Buches gibt es noch eine Doppelseite mit Fragen, die die Eltern ihren Kindern stellen können, um weiterzudenken. Das Buch ist ästhetisch ansprechend, schön erzählt und behandelt ein wichtiges Thema. Eine klare Empfehlung.



Der unsichtbare Junge
Trudy Ludwig, Illustrationen von Patrice Barton
Kinder-/Jugendbuch: Mentor Verlag 2020
Print: 24,90 €

Weitere Rezensionen finden Sie hier.

Gemeinsam machen wir den Unterschied Unterstutze uns jetzt 1