Blog

Nein zu sagen in Beziehungen kann viel Angst machen. Und es ist leicht mit der Angst verbunden, das Gegenüber zu verletzen. In diesem Beitrag möchte ich eine Lanze für das Nein brechen und erläutern, wie gerade das Nein in Beziehung bringt.

Ich habe sehr oft Ja gesagt, wenn ich Nein meinte, weil ich Angst hatte, anderen nicht zu gefallen. Oder weil ich nicht egoistisch wirken wollte. Um niemanden zu enttäuschen oder zu verletzen. Leider hat das nicht ausgesprochene Nein einen Preis.

Es gibt dazu auch ein schönes Zitat von Rita Mae Brown: „Die Belohnung der Anpassung ist, dass jeder dich mag, außer du dich selbst.“

Wenn ich es gewohnt bin, mehr Rücksicht auf andere zu nehmen als auf mich selbst, gehe ich dabei sehr rücksichtslos mit mir selbst um. Und gleichzeitig werde ich für den anderen unsichtbar.

Denn wenn ich mich nicht traue, zum Nein in mir zu stehen, verstecke ich mich. Der andere kann mich dann nicht sehen. Das Verstecken bringt also nicht nur einen großen Selbstverlust, sondern auch Beziehungsverlust mit anderen.

Aus der Sicht der Achtsamkeit ist ein Nein, das ich gegenüber dem anderen zeigen kann, ein Ja zu mir selbst und ein Ja zur Beziehung.

Nein

Zu meinen Gefühlen stehen können

Zum Nein in mir zu stehen hat für mich ganz viel damit zu tun, dass ich und meine Bedürfnisse in Beziehung Platz haben dürfen – auch wenn mein Gegenüber vielleicht andere Bedürfnisse hat. Und auch wenn meine Bedürfnisse dem anderen vielleicht nicht gefallen. Dadurch verschwinden sie ja nicht.

Im Englischen gibt es die schöne Formulierung: „What is not expressed, is depressed.“ Meine Bedürfnisse nicht zu zeigen, führt dazu, dass ich meine Gefühle unterdrücken muss, und das wiederum führt in die Depression. Denn auf diesem Weg verliere ich meine Lebendigkeit.

Stehe ich nicht zu meinem inneren Nein, passe ich mich an und fühle mich allein, denn ich wurde nicht gesehen.

Auch wenn ich damit in der Vergangenheit keine guten Erfahrungen gemacht habe, mich sichtbar zu machen ist eine der wichtigsten Grundbedingungen für Beziehung. Den Mut dazu wiederzufinden ist gleichzeitig der Weg dahin, die Menschen zu finden, die meine Bedürfnisse auch sehen können ...

------------------------

Wer zum Thema „Nur ja sagen, wenn ich auch ja meine“ gerne weiterlesen möchte, findet den Beitrag im Blog von Dirk Meints in voller Länge unter diesem Link.

Die Workshops von Dirk Meints finden Sie hier.

Weitere Beiträge von Dirk Meints finden Sie hier.

Zeichnung © Dirk Meints
Header © Unsplash

Dirk Meints

Dirk Meints

Wie funktioniert die Psyche des Menschen? Warum sind wir wie wir sind? Wie ist Veränderung möglich? Das sind meine ganz persönlichen Lebensfragen, denen ich schon immer auf der Spur bin. Heute arbeite ich als Achtsamkeitslehrer und Psychologischer Berater in Wien. Für die Klärung mein...
Kommentar schreiben

Gemeinsam machen wir den Unterschied Unterstutze uns jetzt 1