xnxxpornogratis noirporno.com fuegoporno.com xvideos2020.me veryxxxhd.com desijimo.com porno peliculas XXX

Blog

Ein Arbeitsplatz, der mich glücklich macht? Gibt es den überhaupt? Was braucht es eigentlich dazu?

Neben einer Tätigkeit, die mir Spaß macht, braucht es eine freundliche und menschliche Unternehmenskultur, die konsequent auf Miteinander, Vertrauen, Augenhöhe und Beziehung setzt.

Neueste Forschungen zeigen sehr schön, dass Firmen, die zufriedene und glückliche Mitarbeiter haben, auch wesentlich erfolgreicher sind. Was es dazu braucht, weicht interessanterweise sehr klar von den althergebrachten Mustern autoritärer, hierarchischer Strukturen ab. In denen hat grundsätzlich der recht, der „oben“ sitzt. Angst, Kontrolle, Urteil, Wertung und Kritik sind bevorzugte Mittel zur Steuerung von Arbeitsprozessen.

Gute Unternehmenskultur baut auf gute Beziehungen.

Überall, wo Angst statt Miteinander Teil der Unternehmenskultur ist, geht der Fokus von der eigentlichen Aufgabe hin zu einem Verhalten, das sich daran orientiert, was es braucht, um Urteil und Wertung auszuweichen. Statt mitzudenken und umzusetzen, wird erfüllt, was verlangt ist. In so einer Kultur versteckt man Fehler, statt sie offen anzusprechen und Dinge zu verbessern. Eine solche Angstkultur beruht also auf dem Prinzip von Belohnung und Bestrafung.

Es zeigt sich aber, zufrieden und glücklich werden Mitarbeiter nicht durch ein Belohnungssystem. Wie viel ich verdiene und ob ich einen größeren Dienstwagen bekomme, entscheidet nicht darüber, wie ich mich in einer Firma fühle. Der einzige Faktor, der wirkliche Wertschätzung bringt, ist die Beziehungsqualität in der Arbeit. Ob ich mit meinem Arbeitsplatz glücklich bin, wird dadurch bestimmt, wie ich durch meine Vorgesetzten behandelt werde – und wie gut ich mich mit meinen Kollegen verstehe.

Arbeitsplatz

Liegt mein Stress wirklich an mir?

Ich sehe in meinen Achtsamkeitskursen und auch in der Beratung immer wieder, wie Menschen mit sich kämpfen und an sich arbeiten, weil sie mit Stress nicht mehr gut zurechtkommen. Zugrunde liegt dann oft die Annahme, dass mit ihnen etwas nicht stimmt.

Dabei wird oft unterschätzt, dass die größte Stresserfahrung in der Arbeit der soziale Stress mit Vorgesetzten und Kollegen ist und es vielleicht in einer Firmenkultur ganz angemessen und normal ist, mit Stress, Angst und Lustlosigkeit zu reagieren.

Die Beziehungsqualität von Unternehmen zu Unternehmen wird oft deutlich ...

------------------------

Wer zum Thema „Welcher Arbeitsplatz macht uns glücklich?“ gerne weiterlesen möchte, findet den Beitrag im Blog von Dirk Meints in voller Länge unter diesem Link.

Die Workshops von Dirk Meints finden Sie hier.

Weitere Beiträge von Dirk Meints finden Sie hier.

Bilder ©  Pixabay
Zeichnung © Dirk Meints 

Dirk Meints

Dirk Meints

Wie funktioniert die Psyche des Menschen? Warum sind wir wie wir sind? Wie ist Veränderung möglich? Das sind meine ganz persönlichen Lebensfragen, denen ich schon immer auf der Spur bin. Heute arbeite ich als Achtsamkeitslehrer und Psychologischer Berater in Wien. Für die Klärung mein...
Kommentar schreiben